CLAUDINE COLOMBO

Dr. phil.

Email

Ausbildung

 

1979-1984 Studium in Kunstgeschichte, Psychologie und Philosophie

Univerität Zürich und München

 

1986-1989 Ecole supérieur d'art "Formation I.E.S.A. Louvre Paris"

Louvre, Paris

 

 

Weiterbildung (Auswahl)

 

Peinture moderne, Beaux Arts Lausanne (Gertrudis Munk)

Kunsttherapie, Santa Fe und Heidelberg

Diplom Innendekoration, Regent Academy London

Museologie, Université Lausanne

Pädagogik für Hochbegabte, Université Fribourg

Kompetenzen

 

Erstellen von Expertisen

Katalogisierung

Museologie

Museumspädagogie

Kuratorin für Ausstellungen & kulturhistorische Veranstaltungen

2010 - present

2010 - present

Spezialgebiete

 

Porzellan und Keramik des 18.-19.Jahrhunderts

Chinoiserie 18.-19.Jahrhundert in verschiedensten Domänen

Drachen und Fô Hunde Europa und Asien

Lackarbeiten (Europa und Asien)

Schwedische Möbel des 18. Jahrhunderts

Schweizer Bauernmöbel

Berufliche Aktivitäten (Auswahl)

 

Reorganisation der Galerie Museum Exotique, Montreux und Realisierung der Publikation"Les symboles de l'art oriental au quotidien", Montreux

 

Realisierung der Abhandlung "Die Symbole der Camera Domini im Schloss Chillon"

Château de Chillon, Montreux (Schweiz)

 

Museumsreferentin

ALIMENTARIUM Museum der Ernährung, Vevey

Château de Chillon, Montreux (Schweiz)

Audiorama Schweizerisches Museum für Ton und Bild, Montreux

Aargauer Kunsthaus, Aarau

 

Durchführung von Ausstellungen, Vorträgen, Seminaren und Kursen

 

 

Chinoiserien des 18. Jahrhunderts, Maria-Josepha Dauphine de France Princesse de Sachs und das Meissner Porzellan, Vortragsbeispiele gehalten im Château de Versailles, France

 

Links

Museum Rietberg, Zürich

Musée de la Mode, Yverdon

Abegg Stiftung, Riggisberg

Musée Guimet, Paris

Bally Museum Schönenwerd

Noam Indianermuseum Zürich

Bibelmuseum Freiburg